Glastechnik Berlin. Glas, Duschen, Nischenduschen, Eckduschen, Rundduschen, Glasveredelung, Wandspiegel, Badspiegel, Glasduschen, Ganzglasanlagen, Ätz- und Sandstrahlarbeiten.

News

ift-Richtlinien finden Eingang in ISO-Normung

Uf Werte für Metalprofile Wärmeschutztechnische Bewertung von Rahmenprofilen
Die vom ift Rosenheim erarbeiteten Richtlinien zur wärmetechnischen Bewertung von Rahmenprofilsystemen haben sich in der Praxis bewährt und wurden aus diesem Grund bereits in Deutschland in DIN V 4108-4 zitiert. Im Rahmen der Überarbeitung von EN ISO 10077-1 ist es dem ift gelungen, die Richtlinien ebenfalls in EN ISO 10077-1 zu integrieren, so dass diese auch in Zukunft bei der CE-Kennzeichnung von Fenstern herangezogen werden können.

In Zusammenarbeit mit relevanten Industriepartnern erstellte das ift Rosenheim mehrere Richtlinien zur wärmetechnischen Bewertung von Rahmenprofilsystemen. Es sind dies:
---ift-Richtlinie WA-01/2 Uf-Werte für thermisch getrennte Metallprofile aus Fenstersystemen; Verfahren zur Ermittlung von Uf-Werten für thermisch getrennte Metallprofile aus Fenstersystemen;
---ift-Richtlinie WA-02/3 Uf-Werte für Kunststoffprofile aus Fenstersystemen; Verfahren zur Ermittlung von Uf-Werten für Kunststoffprofile aus Fenstersystemen;
---ift-Richtlinie WA-03/3 Uf-Werte für thermisch getrennte Metallprofile aus Fassadensystemen; Verfahren zur Ermittlung von Uf-Werten für thermisch getrennte Metallprofile aus Fassadensystemen.

Durch die Aufnahme der drei ift-Richtlinien in die überarbeitete EN ISO 10077-1 „Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen - Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten - Teil 1: Allgemeines“ steht die in der Praxis bereits vielfach bewährte Vorgehensweise zur Ermittlung des Wärmedurchgangskoeffizienten von Rahmenprofilen auch auf internationaler Ebene zur Verfügung. Bislang waren die in den Richtlinien beschriebenen Verfahren bereits auf nationaler Ebene durch DIN V 4108-4 zugelassen.
Die Norm EN ISO 10077-1 wurde im letzten Jahr unter der aktiven Mitarbeit des ift Rosenheim überarbeitet und hat im August 2006 das sogenannte Formal Vote erfolgreich durchlaufen. Zwischenzeitlich steht die überarbeitete Norm zur Verfügung. Nach einer entsprechenden Anpassung der Produktnorm für Fenster und Türen EN 14351-1 an die „neue“ EN ISO 10077-1, die zeitnah erfolgen soll, ist somit eine eindeutige Rechtsicherheit bei der Verwendung der ift-Richtlinien gegeben.
Weitere wesentliche Änderungen gegenüber der „alten“ Ausgabe der EN ISO 10077-1 von 2000 sind:
---Thermisch verbesserte Abstandhaltersysteme wurden mit in die ISO 10077-1 aufgenommen. Neben der Angabe von pauschalen Y-Werten wurde auch die bislang in DIN V 4108-4 enthaltene Definition eines wärmetechnisch verbesserten Randverbundsystems übernommen.
---Die linearen Wärmedurchgangskoeffizienten (Y-Werte) für metallische Abstandhalter mussten aufgrund von neuen vorliegenden Berechnungen nach oben korrigiert werden. Für Fenster kann sich daher im Vergleich zu den nach der „alten“ Ausgabe der EN ISO 10077-1 durchgeführten Berechnungen eine Erhöhung von 0,1 W/(m2K) ergeben.
---Es sind „neue Fenstertabellen“ aufgrund der Anpassung der Y-Werte dargestellt.
Neben den deutschen Versionen liegen die Richtlinien zusätzlich auch in englischer Sprache vor und sind ebenfalls beim ift Rosenheim zu beziehen. Ein Literaturverzeichnis mit Bestellformular findet sich auf der ift-Website unter www.ift-rosenheim.de.

Quelle: ift-Rosenheim

Für Ihre Reparatur, Projektvorhaben und Nachrichten an uns können Sie unser Kontaktformular nutzen oder aber auch an info@glastechnik-berlin.de mailen.
Glastechnik-Berlin, Dove Str.7, 10587 Berlin
Tel.: 030/69817228
© 2006-2017 Glastechnik-Berlin
Diese Seite Teilen bei:
Diese Seite bei Facebook Teilen  Diese Seite bei Google+ Teilen